Selbstwertschätzung, Mama Sein, Mamahilfe Ausbildung, Mamathemen Blog ©Mamahilfe Odenwald & Mütter für Mütter Netzwerk
Mamathemen

Selbstwertschätzung und Selbstfürsorge

Von Mutter zu Mutter: Opferst du dich auf, für deine Familie und deine Kinder? Kommst du dabei oft oder auch immer zu kurz?

Wenn du dich und deine Arbeit als Mama wertschätzt, gut für dich sorgst und auch Pausen einlegst – erinnerst du auch andere Familienmitglieder daran, es zu tun.

Mütter fühlen sich meist nicht nur verpflichtet, es ist oft das größte Herzensanliegen, ihre Kinder optimal zu versorgen.

Und genauso sollten wir es als unsere Aufgabe und unser Herzensanliegen betrachten, uns selbst genau so gut zu behandeln. Nur dann, wenn wir gut für uns selbst sorgen, wenn es uns gut geht, können wir unseren Alltag auch dauerhaft bewältigen. Unsere Kinder haben gar nichts davon, wenn wir uns aufopfern!

Als Eltern sind wir für unsere Kinder verantwortlich. Wir beobachten sie, spüren oft schon intuitiv was sie brauchen: ob Nahrung, Nähe, Ruhe oder Beschäftigung.

Meist sehen wir ihnen an, wie sie sich körperlich fühlen. Welche Gefühle sie gerade beschäftigen, ob sie Unterstützung brauchen oder lieber für sich sein wollen.

Wir nehmen wahr, in welcher Umgebung, mit welchen Menschen und Tätigkeiten sie sich wohlfühlen. Und welche Umstände sie eher belasten und stressen.

Und dementsprechend treffen wir Entscheidungen, wägen ab, welchen Herausforderungen oder Belastungen wir sie aussetzen können und wo wir ihnen Raum für Erholung schaffen.

Weil wir sie lieben und nur das Beste für sie wollen.

Und weil wir wissen, dass sie sich so optimal entfalten können. Das geht meist ganz intuitiv und selbstverständlich, wir müssen dies nicht bewusst tun.

Aber sorgst du für dich selbst ebenso gut? Nimmst du deine eigenen Bedürfnisse wahr und ernst? Wenn es um uns selbst geht, tun wir uns damit meist viel schwerer.

Selbstwertschätzung und Selbstfürsorge – ist Teil der Mamahilfe Ausbildung, vom „Mütter für Mütter“ Netzwerk. Du reflektierst deine Selbstfürsorge und nimmst in verschiedenen praktischen Übungen deine Bedürfnisse wahr.

Möchtest Du mehr über die Mamahilfe Ausbildung wissen? Dann informiere dich hier>>>

Termine 2022

  • 29. Januar – 9. April (online – ausgebucht)
  • 3. Mai – 19. Juli (online)
  • 22. September – 1. Dezember (online)

Hast du Interesse?

Melde dich gerne zu einem Infogespräch an oder komme zu einer unserer Infostunden:

info@muetter-fuer-muetter.net

Mehr Infos zur Ausbildung und Anmeldung

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...